DSC_0190 (3).JPG

Was ist Shiatsu?

Shiatsu ist eine manuelle Behandlungsform, deren Ursprung in der fernöstlichen Gesundheitslehre zu finden ist: Gesundheit ist frei fliessende Lebensenergie, sogenanntes Qi.

Mit wertfreier Wahrnehmung wird der Mensch als Ganzes betrachtet. Als Ganzes im Sinne der Verbundenheit des Körpers mit dem seelischen Befinden und unter Berücksichtigung von äusseren Einflüssen.

Ungleichgewichte im Körpersystem werden über die Energieleitbahnen (Meridiane) ausgeglichen. Die Leitbahnen mit ihren Akupunkturpunkten stehen in enger Beziehung zu Körper und Seele und entfalten ihre Wirkung dual. Spezifische, achtsame Berührung mit Händen, Ellenbogen, Knien oder Füssen sowie Dehnungen und Rotationen lösen Blockaden und bringen die Energie in Fluss. Die Selbstregulation wird angeregt und das gesamte Körpersystem profitiert. Durch Entspannung und ein bewusstes Körpergefühl leiten Erkenntnisse aus der Behandlung weitere gesundheitsfördernde Prozesse ein.

"Shiatsu hilft, Beschwerden zu lindern, das Wohlbefinden nachhaltig zu steigern und bewusster mit sich selbst umzugehen." (ShiatsuGesellschaftSchweiz)

DSC_0064 (3).JPG

AUSGLEICH

REGENERATION

STÄRKUNG

BEWEGLICHKEIT

WAHRNEHMUNG

ENTSPANNUNG

ZENTRIERUNG

LEICHTIGKEIT

STABILITÄT

KRAFT

HARMONIE

BERÜHRUNG

BEGEGNUNG

ACHTSAMKEIT

ENTWICKLUNG

DSC_0109%20(2)_edited.jpg

Komplementärtherapie

KÖRPERZENTRIERT

PROZESSORIENTIERT

INTERAKTIV