top of page

Narbenentstörung

Jede Narbe ist ein Einschnitt ins Leben und kann ungeahnte Folgen haben. Eine Narbe kann wie ein Staudamm den Energiefluss zum Stagnieren bringen, weil Narbengewebe schlecht durchblutet und weniger elastisch ist als das funktionelle Bindegewebe. Es kann ein Störfeld entstehen, das chronische Beschwerden zur Folge hat. Symptome können sich erst Jahre später bemerkbar machen. Auch kleinste Narben wie Impfnarben können sich negativ auf den Organismus auswirken. Welche Geschichte erzählt Ihre Narbe?

Durch die manuelle und energetische Entstörung löst sich das Spannungsfeld. Das Gewebe der Narbe wird geschmeidiger, durchlässiger und der Energiefluss wird verbessert.

DSC_0222K1_edited.jpg

Die Narbe - Eine leicht übersehbare Krankheitsursache

DSC_0222K1_edited.jpg

Schröpf-Massage

Eine Schröpfmassage ist eine sehr angenehme und entspannende Form der Massage und hat eine stark entgiftende Wirkung. Ein Schröpfglas wird direkt auf die Haut der stagnierenden Zone gesaugt. Das Glas wird auf dem eingeölten Areal unter Vakuum bewegt. Die Wirkung ähnelt einer durchblutungsfördernden Massage. Verklebte Faszien werden gelockert, der Stoffwechsel wird lokal angeregt. Schmerzen im Bereich des Rückens, Nackens oder der Oberschenkel können erfolgreich gelindert werden. Durch anregende Wirkung auf das Organsystem lassen sich ebenso Beschwerden im Verdauungstrakt oder Erkältungssymptome behandeln.

Moxa

Bei der Moxibustion wird Beifusskraut verbrannt. Beifuss hat durchblutungsfördernde und wärmende Eigenschaften und wirkt gegen überschüssige Kälte im Organismus. 

Moxa unterstützt das Immunsystem

DSC_0222K1_edited.jpg
bottom of page